Über uns

Gründer der Firma Orchidées Constructions SA 1989 und Erfinder des Minimalfensters Vitrocsa 1992
Eric Joray
Gründer der Firma Orchidées Constructions SA 1989 und Erfinder des Minimalfensters Vitrocsa 1992

Das Minimalfenster

Klare Linien und maximale Transparenz. Die Fenster von Vitrocsa wurden 1992 von Ingenieuren erfunden, die für die Anforderungen im Uhrmacherbereich ausgebildet waren, mit einer konsequent modernen Vision von Raum und Ästhetik. Die Philosophie ist einfach: Weniger ist mehr.

Das Unternehmen

Vitrocsa exportiert in etwa vierzig Länder auf fünf Kontinenten. Hervorgegangen ist Vitrocsa aus Orchidées Constructions SA, einer 1989 gegründeten Firma mit Sitz im schweizerischen Saint-Aubin-Sauges. Es ist ein innovatives mittelständisches Unternehmen mit globaler Dimension, dank Lizenzverträgen mit mehreren Partnern im Ausland.

Eine technische Revolution

Durch Umkehrung des herkömmlichen Konstruktionsprinzips von Fenstern gelang Vitrocsa eine regelrechte Revolution: Die Haltefunktion, die vorher der Rahmen erfüllte, übernimmt hier das Glas. Auf diese Weise entsteht eine Fläche mit maximaler Transparenz. Dieses einfache, jedoch technologisch komplexe Grundprinzip lässt innovative Weiterentwicklungen und grenzenlose Variationen zu und bietet eine massgeschneiderte Antwort auf die Anforderungen der Kunden.

Geschäftssitz von Vitrocsa
Saint-Aubin-Sauges
Geschäftssitz von Vitrocsa
Die Zukunft des Unternehmens geschieht durch Weitergabe und im Team
Die Zukunft des Unternehmens geschieht durch Weitergabe und im Team

Spezialisierungen

Vitrocsa bietet vielfältige spezifische Anwendungen: Schiebefenstersystem, gewölbte Ausführung, Schwenkfenster, schwellenfreier Bodenübergang, Senkrechtschiebefenster, Turnable Corner. Durch formale Einfachheit und maximale Funktionalität ist Vitrocsa bei Fenstern so etwas wie die hohe Uhrmacherkunst im Uhrenbereich. Vitrocsa hat mit grossen Namen der Architektur zusammengearbeitet, so z. B. mit dem Briten Norman Foster, dem Portugiesen Eduardo Souto de Moura, dem Japaner Shigeru Ban oder in der Schweiz mit Andrea Bassi, Vincent Mangeat, Boschetti Architectes oder Gigon/Guyer.

Hinweis

Seit über 20 Jahren zeichnen sich unsere Produkte durch eine hohe Qualität aus, die sie langfristig beibehalten. Durch das völlige Fehlen verborgener Mängel ist Kundendienst schlicht überflüssig. Da Vitrocsa in zunehmendem Masse imitiert und kopiert wird, empfehlen wir, Vitrocsa-Produkte zur Sicherheit ausschliesslich bei zugelassenen Händlern zu kaufen. Eine entsprechende Liste finden Sie im Bereich „Partner“ unserer Website.

« Einfachheit ist die höchste Stufe der Vollendung.”
Leonardo da Vinci